Glückwünsche zur Geburt: Ideen, Aufbau, Sprüche

Wenn ein Enkel oder gar ein Urenkel geboren wird, ist es selbstverständlich, Glückwünsche zur Geburt zu übermitteln. Selbstverständlich gilt dies nicht nur im Familien- sondern auch im Freundeskreis.

Doch wie sehen solche Glückwünsche zur Geburt eigentlich genau aus? Wie formuliert man diese stilvoll?

Wir zeigen Ihnen, wie eine Karte oder ein Glückwunschtelegramm aufgebaut sein sollte, welche Alternativen es gibt und haben eine Sammlung von Formulierungshilfen und Sprüchen zur Geburt für Sie zusammengestellt.

Glückwünsche zur Geburt: Ideen, Aufbau, Sprüche

Glückwünsche zur Geburt: Wie geht das am besten?

Der Klassiker, um zur Geburt eines Kindes zu gratulieren, ist die Glückwunschkarte. Diese kann man selbstverständlich überall im Schreibwarenhandel kaufen, doch wirkt dies mitunter etwas lieblos – gerade, wenn der familiäre Bezug intensiver ist.

Glückwünsche zur Geburt lassen sich aber auch ganz einfach selber basteln – ob per Hand oder mit dem Computer. Schönes Papier, eine passendes Motiv und der entsprechende Spruch und schon haben Sie eine persönliche Karte hergestellt.

Ergänzend dazu können Sie auch ein Album erstellen oder ein kleines Geschenk wie eine Geburtskerze, die jedes Jahr am Geburtstag angezündet wird, beifügen – irgendetwas, das länger Bestand hat und immer wieder hervorgeholt werden kann.

Wie sehen Glückwünsche zur Geburt aus?

Bei der Erstellung der Karte, um die Glückwünsche zur Geburt auszudrücken, gibt es prinzipiell keine klaren Regeln – schließlich handelt es sich hierbei um kein offizielles Dokument, sondern um eine persönliche Angelegenheit.

Dennoch liegt ein gewisser logischer Aufbau nahe:

  • Anrede

    Die Glückwünsche zur Geburt richten sich immer an die Eltern. Zwar ist die Hauptperson das Kind, aber die Gratulation zu einer – hoffentlich komplikationsfreien – Geburt und zu dem neuen Erdenbürger geht selbstverständlich an die Mutter und/oder an den Vater.

  • Anlass

    Glückwünsche zur Geburt werden später gerne von den Eltern herausgekramt – auch um sie ihren Kindern zu zeigen. Insofern sollte auf jeden Fall das Datum und der Anlass erwähnt werden, damit die Erinnerung später leichter fällt.

  • Glückwunschtext

    Der eigentliche Text hängt selbstverständlich vom Verhältnis ab, das Sie zu den frischgebackenen Eltern pflegen. Dieser kann daher auch gerne etwas ironisch sein, wenn es entsprechend passt. Hauptsache ist, dass er persönlich ist. Begonnen wird hier gerne mit einem Spruch oder einem Zitat. Eine Auswahl an Möglichkeiten finden Sie unten. Nehmen Sie im Anschluss gerne Bezug darauf, um herauszustellen, warum Sie dieses Zitat gewählt haben.

  • Wünsche für die Zukunft

    Selbstverständlich sind Glückwünsche zur Geburt immer auch mit den besten Wünschen für die Zukunft verbunden. Die neu entstandene oder angewachsene kleine beziehungsweise größere Familie befindet sich immerhin in einem neuen Lebensabschnitt. Bieten Sie in diesem Zusammenhang auch gerne Ihre Unterstützung an – die frischgebackenen Eltern werden dies zu schätzen wissen.

  • Widmung

    Am Schluss der Glückwünsche sollten Sie noch einen persönlichen Bezug verdeutlichen. Unterschreiben Sie also nicht nur mit Ihrem Namen, sondern besser mit einem kleinen Zusatz, wie zum Beispiel: „Die frischgebackenen und stolzen Großeltern Gabi und Uwe“.

Sprüche und Glückwünsche zur Geburt: Einige Beispiele

Sprüche zur Geburt gibt es viele. Nahezu jeder Philosoph, Musiker und Dichter hat sich im Laufe seines Lebens zu dem Thema Gedanken gemacht.

Wir haben die schönsten dieser Sprüche gesammelt – selbstverständlich ohne Anspruch auf Vollständigkeit. So ist für jeden Geschmack etwas dabei: von modern bis religiös, von nachdenklich bis lustig – auf jeden Fall aber immer herzlich.

Eine Mutter versteht auch,
was ein Kind nicht ausspricht.
(Jüdisches Sprichwort)

Du wirkst noch so verloren,
so zart und winzig klein.?
Und doch – seit du geboren?
strahlt hellster Sonnenschein?
uns tief ins Herz hinein.
(Anita Menger)

Kinder sind Augen,
die sehen, wofür wir längst schon blind sind.
Kinder sind Ohren,
die hören, wofür wir längst schon taub sind.
Kinder sind Seelen,
die spüren, wofür wir längst schon stumpf sind.
Kinder sind Spiegel,
die zeigen, was wir gerne verbergen.
(Chinesisches Sprichwort)

Wer sagt, es gibt nur sieben Wunder auf der Welt,
hat noch nie die Geburt eines Kindes erlebt.
Wer sagt, Reichtum ist alles,
hat nie ein Kind lächeln gesehen.
Wer sagt, diese Welt ist nicht mehr zu retten,
hat vergessen, dass Kinder Hoffnung bedeuten.
(Honoré de Balzac)

Menschenjunges hier ist Dein Planet,
dies ist Dein Bestimmungsort kleines Paket,
freundliches Bündel willkommen herein,
möge das Leben hier gut zu Dir sein
(Reinhard Mey)

Ein Baby lässt die Liebe stärker, die Nächte kürzer, das Guthaben kleiner, das Heim glücklicher, die Vergangenheit blasser und die Herzen größer werden.
(unbekannt)

Es gibt nichts Ergreifenderes im Leben,
als einem kleinen Menschen das erste Mal die Hand zu reichen
und zu spüren, dass wir seine Wurzeln im Baum des Lebens sind,
die ihm Halt und Geborgenheit geben.
(Reinhard Becker)

Ich wünsche dir: dass du liebst, als hätte dich noch nie jemand verletzt,
dass du tanzt, als schaute niemand zu,
dass du singst, als würde niemand zuhören,
dass du lebst, als wäre das Paradies hier auf Erden.
(irisches Sprichwort)

Schön ist alles
was Himmel und Erde verbindet:
Der Regenbogen,
die Sternschnuppe,
der Tau,
die Schneeflocke,
doch das Schönste
ist das Lächeln eines Kindes.
(unbekannt)

Das Juwel des Himmels ist die Sonne, das Juwel des Hauses ist das Kind.
(unbekannt)

Kleinen Kindern sollte man Wurzeln geben,
großen gebe man Flügel.
(Swantje Odenberg)

Familie ist, wo Leben beginnt und Liebe niemals endet.
(unbekannt)

Mir scheint, ich sehe etwas Tieferes, Unendlicheres, Ewigeres als den Ozean im Ausdruck eines kleinen Kindes, wenn es am Morgen erwacht oder kräht oder lacht, weil es die Sonne auf seine Wiege scheinen sieht.
(Vincent van Gogh)

Wenn aus Liebe Leben wird, bekommt das Glück einen Namen.
(Novalis)

Ein neues Leben ist der wertvollste Schatz, den man sich vorstellen kann.
(Jole von Weißenberg)

Ein Baby kam hereingeflogen, zu uns in diese graue Welt. Der Sonnenschein ist eingezogen, das ist viel mehr als Gut und Geld.
(unbekannt)

Zwei Dinge sollten Kinder von ihren Eltern bekommen: Wurzeln und Flügel.
(Johann Wolfgang von Goethe)

Denn wir können die Kinder nach unserem Sinn nicht formen.
So wie Gott sie uns gab, so muss man sie haben und lieben.
Sie erziehen auf’s Beste und jeglichen lassen gewähren,
denn der eine hat die, der andere andere Gaben.
Jeder braucht sie und jeder ist doch nur auf eigene Weise gut und glücklich.
(Johann Wolfgang von Goethe)

Ein Stück Mama, ein Stück Papa und ganz viel Wunder!
(Frank von Schillerberg)

Dieser wunderschöne Wurm, erobert unsere Herzen im Sturm.
(unbekannt)

Wo Kinder sind, da herrscht ein Goldenes Zeitalter.
(Novalis)

Eltern halten die Hand ihres Kindes für eine bestimmte Zeit. Sein Herz halten sie jedoch für immer.
(unbekannt)

Das Licht ist das erste Geschenk der Geburt, damit wir lernen,
dass die Wahrheit das höchste Gut des Lebens ist.
(Luc de Vauvenargues)

Das Herz eines kleinen Kindes ist wie das Herz Gottes.
(Chinesisches Sprichwort)

In den Kindern erlebt man sein eigenes Leben noch einmal, und erst jetzt versteht man es ganz.
(Søren Kierkegaard)

Wir wünschen euch und eurem Kinde
an Glück so viel das Herz nur fasst.
Und ein Willkommensangebinde
sei Gruß dem neuen Erdengast.
Er soll ein braver Junge werden
und euch zur Freude gut gedeih’n.
Ihm leuchte im Gestrüpp auf Erden
des Lebens schönster Sonnenschein.
Euch Eltern aber sei beschieden,
was ihr nur wünscht für euch und ihn.
Im kleinen Heim soll Lust und Frieden
bestehen als des Daseins Sinn!
(Friedrich Hebbel)

Wo man Liebe aussät, da wächst Freude empor.
(William Shakespeare)

Das erste Glück eines Kindes ist das Bewusstsein, geliebt zu werden.
(Don Bosco)

Aller Dinge Anfang ist klein.
(Cicero)

Die Aufgabe der Umgebung ist es nicht das Kind zu formen, sondern ihm zu erlauben, sich zu offenbaren.
(Maria Montessori)

Ich werde dir beistehen. Ich beschütze dich, wo du auch hingehst.
(1. Moses 28,15a)

Jesu spricht: Lasst die Kinder hoch zu mir kommen und hindert sie nicht daran, denn für Menschen wie sie steht Gottes neue Welt offen.
(Markus 10,14)

Gott hat seinen Engeln befohlen, dass sie dich behüten auf allen deinen Wegen, dass sie dich auf den Händen tragen.
(Psalm 91, 11+12)

Nun aber bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei; aber die Liebe ist die Größte unter ihnen.
(1. Korinther 13, 13)

Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft zu leben.
(Hermann Hesse)

Worte können nicht ausdrücken die Freude über neues Leben.
(Hermann Hesse)

Drei Dinge sind uns aus dem Paradies geblieben: die Sterne der Nacht, die Blumen des Tages und die Augen der Kinder.
(Dante Alighieri)

Mit jedem Menschen, der zur Welt kommt, erscheint die menschliche Natur immer wieder in einer etwas anderen Gestalt.
(Christian Grave)

Jedes neugeborene Kind trägt die Botschaft in sich, dass Gott sein Vertrauen in die Menschheit noch nicht verloren hat.
(Rabindranath Tagore)

Wenn ein Kind wird geboren, ein Engel sich dazu gesellt, er beschützt es, hütet es vor dem Bösen der Welt.
(Uta Jeschker)

Viele kleine Leute an vielen kleinen Orten, die viele kleine Schritte tun, können das Gesicht der Welt verändern.
(Afrikanisches Sprichwort)

Die Kinder sind die wirklichen Lehrmeister des Lebens.
(Peter Rosegger)

Ein kleiner Spatz begrüßt die Welt! Wir haben Glück für ihn bestellt!
(Wolf Dietrich)

Dein Kind sei so frei es immer kann. Lass es gehen und hören, finden und fallen, aufstehen und irren.
(Johann Heinrich Pestalozzi)

Mit jedem Menschen ist etwas Neues in die Welt gesetzt, was es noch nicht gegeben hat, etwas Erstes und einziges.
(Martin Buber)

Was andere Leser noch gelesen haben

[Bildnachweis: Alena Ozerova by Shutterstock.com]
4. Oktober 2020 Redaktion Icon Autor: Herbstlust Redaktion

Die Herbstlust-Redaktion besteht aus erfahrenen Autoren mit langjähriger Berufserfahrung. Trotz sorgfältiger Recherche erheben die Artikel keinen Anspruch auf Vollständigkeit und informieren lediglich allgemein. Der vorliegende Artikel kann eine fachliche oder ärztliche Beratung nicht ersetzen.

Weiter zur Startseite