Grabstein Sprüche: 190 stilvolle Verse von Herzen

Schöne Grabstein Sprüche lassen innehalten. Damit erweisen die Hinterbliebenen den Verstorbenen die letzte Ehre. Aber auch lustige und witzige Sprüche sind ein guter Weg, mit dem Verlust klarzukommen. Wir haben für Sie die schönsten Sprüche gesammelt – kurze Sprüche, poetische Verse, humorvolle und besinnliche Texte, die dem geliebten Menschen gedenken. Lassen Sie sich inspirieren von über 190 Sprüchen und Symbolen, die in die Tiefe gehen…

Grabstein Sprüche: 190 stilvolle Verse von Herzen

Anzeige

Grabstein Sprüche: Kurz und passend

Manchmal braucht es nicht viele Worte, sondern nur die richtigen:

  • „Du fehlst.“
  • „Unvergessen“
  • „Auf Wiedersehen.“
  • „Wir vermissen Dich.“
  • „In Liebe und Dankbarkeit
  • „In Liebe und Treue“
  • „Uns stets unvergessen“
  • „In liebender Erinnerung.“
  • „Liebe ist unsterblich.“
  • „Was bleibt ist die Liebe.“
  • „Bis wir uns wiedersehen.“
  • „Deine Spur führt in unser Herz.“
  • „Die Liebe ist stärker als der Tod.“
  • „All unsere Wege haben ein Ende.“
  • „Ruhe in Frieden.“
  • „In unseren Herzen lebst Du weiter.“
  • „Jeder Tag mit dir war ein Geschenk.“
  • „Dein Platz ist immer in unserem Herzen.“
  • „Geliebt und unvergessen. Du fehlst uns.“
  • „Er/Sie liebte das Leben.“
  • „Wir lassen nur die Hand los, nicht den Menschen.“
  • „Zur Erinnerung an unseren lieben und teuren Freund.“

Grabsteinsprüche für Eltern

Die obigen Sprüche eignen sich grundsätzlich für alle nahen Verwandten und engen Freunde. Mit den folgenden Grabsteinsprüchen können Sie Ihrer Eltern gedenken:

  • „Unsere liebe Mutter“
  • „In stillem Gedenken an unsere geliebte Mutter.“
  • „Schlaf wohl, Du treues Mutterherz.“
  • „Ein treues Mutterherz hat aufgehört zu schlagen.“
  • „Unser lieber Vater“
  • „In stillem Gedenken an unseren geliebten Vater.“
  • „Wir vergessen Dich nie.“
  • „Du bist nicht mehr da, wo Du warst, aber Du bist überall, wo wir sind.“

Grabsteinsprüche für Kinder

Ob als Frühgeborenes oder junger Erwachsener gestorben: Das eigene Kind begraben zu müssen, ist für Eltern besonders schmerzlich. Kindergrabsteine sind häufig mit liebevollen Elementen wie Herzen, kleinen Engeln oder Schmetterlingen verziert. Einige Grabsteinsprüche und Gedichte betonen die Jugend des oder der Verstorbenen:

  • „Du warst unser Glück.“
  • „Deine Reise endete viel zu früh.“
  • „Du bist unser Stern und leuchtest für immer in unseren Herzen.“
  • „Deine Flügel trugen Dich davon. Deine Liebe tragen wir im Herzen.“
  • „Dem Leben entrissen.“
  • „Ein kleiner Engel kam, schenkte uns Liebe und kehrte zurück in den Himmel.“
  • „Das Leben ist vergänglich, aber manchmal viel kurz.“
  • „Nur kurz warst Du bei uns, aber wir danken Dir für jede Sekunde.“
  • „Du warst nur kurz unter uns, aber geliebt wirst Du für immer.“
  • „Du warst so jung, du starbst so früh, wer dich gekannt, vergisst dich nie.“
  • „In der Blütezeit der Jahre
    Raffte Dich der Tod dahin
    Trauernd steh’n wir an dem Grabe
    Liebend Dein gedenken wir.“
Anzeige

Grabstein Sprüche zur Liebe

Vielen Hinterbliebenen ist es ein Bedürfnis, der verstorbenen Person ihre Liebe bis in alle Ewigkeit zu versichern.

  • „Die Liebe währt ewig.“
  • „Dem Auge fern, dem Herzen ewig nah.“
  • „Im Herzen bin ich immer bei Dir.“
  • „Die Brücke, die alles trägt, heißt Liebe.“
  • „In Liebe geboren. In Liebe gelebt. In Liebe gestorben.“
  • „Geliebt, beweint und unvergessen.“
  • „Für die Liebe gibt es keine Grenze.“
  • „Das Geheimnis der Liebe ist größer als das des Todes.“ (Oscar Wilde)
  • „Die Liebe höret nimmer auf.“ (1. Korinther 13)
  • „Was bleibt, wenn alles Vergängliche geht, ist die Liebe.“
  • „Das Glück, das wir durch den Menschen erfahren durften, den wir liebten, macht den wahren Reichtum unseres Lebens aus.“

Grabstein: Hoffnungsvolle Sprüche

Neben der Traurigkeit über den Verlust der geliebten Person gibt es die Hoffnung auf ein Wiedersehen in einem anderen Leben:

  • „Die aber am Ziel sind, haben den Frieden.“
  • „Sterben ist kein ewiges Getrenntwerden. Es gibt ein Wiedersehen an einem helleren Tage.“ (Michael von Faulhaber)
  • „Ich habe euch nicht verlassen, ich bin euch nur ein Stück voraus.“
  • „Der Tod bringt Trauer, wenn er das Ende ist, er bringt Hoffnung, wenn er eine Wende ist.“
  • „In Bildern der Erinnerung liegt mehr Trost, als in vielen Worten.“
  • „Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Dich sehen kann, wann immer ich will.“
  • „Der Tod trennt – der Tod vereint.“
  • „Menschen, die wir lieben, bleiben immer in unserem Herzen.“
  • „Keiner geht ganz von uns – er geht nur voraus!“
  • „Ich gehe zu denen, die mich liebten, und warte auf die, die mich lieben.“
  • „Der Tod öffnet unbekannte Türen.“
  • „Wie schön muss der Himmel sein, wenn wir uns dort wiedersehen.“

Grabstein: Heitere Sprüche

Mitunter setzen heitere Sprüche einen Kontrapunkt zum häufig thematisierten Tod. Sie rücken das Positive in den Fokus:

  • „Lebe, liebe, lache – Das gilt auch für die Ewigkeit.“
  • „Jeder Sonnenstrahl ist eine Erinnerung an Dich.“
  • „Weint nicht, weil es vorbei ist, lacht, weil es schön war.“
  • „Immer gut gelaunt, mit einem Lächeln auf den Lippen. So lebst du in unserer Erinnerung weiter. Darum weinen wir nicht, sondern lassen dich mit einem Lachen gehen.“
  • „Weint nicht um mich. Lacht aus tiefstem Herzen. Tanzt, solange euch die Füße tragen. Wir werden uns wiedersehen.“
Anzeige

Christliche Grabsteinsprüche und Bibelverse

Für den Gläubigen ist der Tod nicht das Ende. Hier ist eine Auswahl von Bibelversen und Sprüchen, die auf das ewige Leben hinweisen. Sie beschreiben, dass Gott die Seinen beschützt:

Kurze religiöse Grabstein Sprüche

  • „Im Hoffen auf Christus“
  • „Der Glaube tröstet, wo die Liebe weint.“
  • „Verbunden im Glauben“
  • „Meine Zeit liegt in deinen Händen.“
  • „Gott behüte Dich.“
  • „Der Tod ist das Tor zum ewigen Leben.“
  • „Auf Wiedersehen in ewiger Herrlichkeit“
  • „Im Glauben an das ewige Leben“
  • „Christus soll unser Trost sein.“
  • „Alles steht in Gottes Hand.“

Längere Bibelverse als Grabinschrift

  • „Ich bin die Auferstehung und das Leben. Wer an mich glaubt, der wird leben, auch wenn er stirbt.“ (Johannes 11,25)
  • „Jesus spricht: denn ich lebe, und ihr sollt auch leben.“ (Johannes 14,19)
  • „Denn der Staub muss wieder zu Erde werden, wie er gewesen ist. Und der Geist wieder zu Gott, der ihn gegeben hat.“ (Prediger 12,7)
  • „Der Herr ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln.“ (Psalm 23,1)
  • „Der Herr ist nahe denen, die zerbrochenen Herzens sind und hilft denen, die ein zerschlagenes Gemüt haben.“ (Psalm 34, 19)
  • „Der Herr hat’s gegeben, der Herr hat’s genommen; der Name des Herrn sei gelobt.“ (Hiob 1,21)

Religiöse Zitate

  • „Du kamst, du gingst mit leiser Spur, ein flüchtiger Gast im Erdenland. Woher? Wohin? Wir wissen nur: Aus Gottes Hand in Gottes Hand.“ (Ludwig Uhland)
  • „Gott hat uns aus der Tiefe seines Herzens für eine Weile ins Leben gerufen und nimmt uns danach wieder in seinen ewigen Schoß zurück.“ (Unbekannt)
  • „Trennung ist unser Los, Wiedersehen ist unsere Hoffnung.“ (Augustinus)
  • „Gott schläft im Stein, atmet in der Pflanze, träumt im Tier, und erwacht im Menschen.“ (Indische Lebensweisheit)
  • „Gott hilft uns nicht immer am Leiden vorbei, aber er hilft uns hindurch.“ (Johann Albrecht Bengel)
  • „Es geht kein Mensch über die Erde, den Gott nicht liebt.“ (Friedrich von Bodelschwingh)
  • „Gott ist mit uns am Abend und am Morgen und ganz gewiß an jedem neuen Tag.“ (Dietrich Bonhoeffer)
Anzeige

Lustige Grabstein Sprüche mit schwarzem Humor

Manch humorvoller Mensch möchte, dass den Hinterbliebenen am Grab ein Lächeln über das Gesicht huscht. Teilweise haben sie noch zu Lebzeiten entsprechende Grabsteinsprüche für sich bestimmt. In anderen Fällen waren es die Angehörigen, die für Sprüche mit schwarzem Humor sorgten:

  • „Erster!“
  • „Ich bin umgezogen!“
  • „Ich steh’ direkt hinter Dir!“
  • „Endlich kann ich liegen bleiben!“
  • „Ich hatte gehofft, eine Pyramide zu bekommen.“
  • „Atemlos durch die Nacht…“
  • „ICH hatte die Vorfahrt…“
  • „Wer früher stirbt, ist länger tot.“
  • „Ich mach mich vom Acker.“
  • „Er liegt jetzt da, wo sein Niveau schon immer war.“
  • „Ich sehe was, was Du nicht siehst!“
  • „Er liebte Schinken.“
  • „Scheiße gelaufen.“
  • „Shit happens.“
  • „Ich wäre lieber derjenige, der das liest.“
  • „Mann, ist das dunkel hier.“
  • „Ich habe nichts mehr zu sagen.“
  • „Rate mal, wo ich jetzt bin.“
  • „Ich bin ein Star, holt mich hier raus!“
  • „Endlich einen Parkplatz.“
  • „Geh weg, ich schlafe.“
  • „Bist Du jetzt glücklich?“
  • „Wenn Du das lesen kannst, stehst Du auf meinen Brüsten.“
  • „Gestatten Sie, dass ich liegenbleibe.“
  • „Es könnte sein, dass ich als Wurm wiedergeboren werde. Also pass auf, wohin Du trittst!“
  • „Ich hab euch gesagt, dass ich krank bin.“
  • „Lach nicht. Du bist der Nächste.“
  • „Veilchen sehen auch von unten scheiße aus!“
  • „Hier ruhen meine Gebeine,
 ich wollt‘, es wären Deine!“
  • „Ich bin dann mal weg!“
  • „Hier liege ich, ich kann nicht anders!“
  • „Ich wusste, dass das passiert.“
  • „Ich werde nicht gleich wiederkommen.“
  • „Hier könnte Ihre Werbung stehen.“
  • „Hier ruht Bernd Schuster. 42 Personen gefällt das!“
  • „Bitte hinten pissen.“
  • „Hoffentlich findest du nun deinen Frieden, Ruhe hast du ja jetzt genug.“
  • „Sie hat immer gesagt, dass ihre Füße sie umbringen würden, aber keiner hat ihr geglaubt.“
  • „Game over.“ (Inschrift für einen Computerfreak)

Sarkasmus: Grabsteinsprüche lustig mit Berufsbezug

Schwarzer Humor und Sarkasmus kommen auch bei den folgenden Grabsteinsprüchen vor. Sie nehmen vor allem einzelne Berufsgruppen aufs Korn:

  • „Der Anwalt steht vor dem jüngsten Gericht.“
  • „Der Autohändler kommt unter die Räder.“
  • „Der Beamte entschläft sanft.“
  • „Der Eisverkäufer ist schon kalt.“
  • „Den Elektriker trifft der Schlag.“
  • „Der Eremit wird heimgerufen.“
  • „Der Fährmann ist hinüber.“
  • „Der Jäger geht in die ewigen Jagdgründe ein.“
  • „Der Gärtner beißt ins Gras.“
  • „Der Gemüsehändler schaut sich die Radieschen von unten an.“
  • „Der Gynäkologe scheidet dahin.“
  • „Die Näherin erstickt.“
  • „Der Historiker ist Geschichte.“
  • „Der Kellner gibt den Löffel ab.“
  • „Der Kfz-Mechaniker schmiert ab.“
  • „Der Koch tritt vor seinen Schöpfer.“
  • „Der Maurer springt von der Schippe.“
  • „Der Obdachlose putzt die Platte.“
  • „Der Optiker schließt für immer die Augen.“
  • „Der Ornithologe macht die Flatter.“
  • „Den Pfarrer segnet das Zeitliche.“
  • „Der Pornostar kommt nie wieder.“
  • „Die Putzfrau kehrt nie wieder.“
  • „Der Rallyepilot fährt zur Hölle.“
  • „Der Religiöse muss dran glauben.“
  • „Der Säufer ertrinkt.“
  • „Der Schaffner liegt in den letzten Zügen.“
  • „Der Schauspieler verlässt die Bühne.“
  • „Der Scheich bekommt seine letzte Ölung.“
  • „Der Schlossbesitzer gibt den Geist auf.“
  • „Der Skispringer macht einen Abflug.“
  • „Der Spanner ist weg vom Fenster.“
  • „Der Tenor hört die Englein singen.“
  • „Der Turner verreckt.“
  • „Der Vertreter tritt ab.“
  • „Der Zahnarzt hinterlässt eine schmerzliche Lücke.“

Grabstein: Poetische Sprüche

Poetische Sprüche regen am Grab zum Nachdenken an:

  • „Niemals geht man so ganz, irgendwas von dir bleibt hier und hat seinen Platz immer bei mir.“ (Trude Herr)
  • „Das Leben ist nur ein Moment, der Tod ist auch nur einer.“ (Friedrich von Schiller)
  • „Erinnerungen sind kleine Sterne, die tröstend in das Dunkel unserer Trauer leuchten.“
  • „Hinter den Tränen des Verlusts, liegt das Lachen der Erinnerung.“
  • „Abschied ist Erinnern an schöne Momente.“
  • „Das Schönste, was ein Mensch hinterlassen kann, ist ein Lächeln im Gesicht derjenigen, die an ihn denken.“
  • „Alles hat seine Zeit. Es gibt eine Zeit der Stille, eine Zeit des Schmerzes und der Trauer, aber auch eine Zeit der dankbaren Erinnerung.“
  • „Du gingst und auch ich werde gehen, wir werden uns einst wiedersehen, ich weiß und kann warten…“
  • „Das kostbarste Vermächtnis eines Menschen ist die Spur die seine Liebe in unseren Herzen zurückgelassen hat.“
  • „Als die Kraft zu Ende ging war`s kein Sterben, war`s Erlösung.“

Grabstein-Sprüche bekannter Persönlichkeiten

Zitate berühmter Persönlichkeiten, die Einstellung eines Verstorbenen beziehungsweise der Hinterbliebenen in Worte fassen:

  • „Das einzig Wichtige im Leben sind die Spuren von Liebe, die wir hinterlassen, wenn wir ungefragt weggehen und Abschied nehmen müssen.“ (Albert Schweitzer)
  • „Nicht verloren – nur vorangegangen.“ (Michelangelo)
  • „Nie erfahren wir unser Leben stärker als in großer Liebe und in tiefer Trauer.“ (Rainer Maria Rilke)
  • „Die Bande der Liebe werden mit dem Tod nicht durchschnitten.“ (Thomas Mann)
  • „Auferstehung ist unser Glaube, Wiedersehen unsere Hoffnung, Gedenken unsere Liebe.“ (Augustinus)
  • „Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.“ (Jean Paul)
  • „Der Tod ist das Tor zum Licht am Ende eines mühsam gewordenen Weges.“ (Franz von Assisi)
  • „Die Hoffnung ist der Regenbogen über den herabstürzenden Bach des Lebens.“ (Friedrich Wilhelm Nietzsche)
  • „Du bist nicht tot, Du tauschtest nur die Räume, Du lebst in uns, und gehst durch unsere Träume.“ (Michelangelo)
  • „Auf den Flügeln der Zeit fliegt die Traurigkeit dahin.“ (Jean de La Fontaine)
  • „Was man tief in seinem Herzen besitzt, kann man nicht durch den Tod verlieren.“ (Johann Wolfgang v. Goethe)

Grabstein Sprüche: Abkürzungen

In aller Kürze viel sagen durch lateinische Inschriften:

  • D.O.M.: deo optimo maximo (Gott, dem Besten und Größten)
  • IN DEO: in Gott
  • I.D.N.: in dei nomine (im Namen des Herrn)
  • I.M.: in memoriam (zum Gedächtnis, zum Andenken)
  • R.I.P.: requiescat in pace (er/ sie ruhe in Frieden)
  • H.R.I.P.: hic requiescit in pace (hier ruht in Frieden)

Symbole auf Grabsteinen und ihre Bedeutung

Gerne werden Symbole auf Grabsteinen verwendet, um einen individuellen Bezug zu dem Verstorbenen zu schaffen. Sie sind weit mehr als Schmuck für den Stein. Sie vertiefen die Bedeutung des Grabspruches:

  • Kreuz
    Das Kreuz erinnert die Christen an das Leiden und Sterben Jesu. Weil Jesus vom Tod auferstand, hat der Christ Hoffnung auf ein ewiges Leben nach dem Tod.
  • Betende Hände
    Symbolisieren das Vertrauen zu Gott. Der Mensch ist im Gebet mit Gott verbunden. Die Hinterbliebenen übergeben den Verstorbenen vertrauensvoll in Gottes Hände.
  • Buch
    Das aufgeschlagene Buch steht im Christentum für die Bibel. Es ist das Buch des Lebens. Es wird auch als Symbol für ein erfülltes Leben verstanden.
  • Christusmonogramm
    X und P sind hier übereinander geschrieben. Das Symbol stammt aus dem Griechischen und steht für die Anfangsbuchstaben „Christus“.
  • Alpha und Omega
    Als erster und letzter Buchstabe des griechischen Alphabets stehen sie für Anfang und Ende. Gott sei Anfang und Ziel.
  • Taube
    Die Taube, die von unten nach oben fliegt, steht für die aufstrebende Seele. Wird die Taube im Flug von oben nach unten dargestellt, steht sie für den Heiligen Geist.
  • Fisch
    Ältestes Erkennungszeichen der Christen. Seine griechische Bezeichnung ist „ICHTHYS“. Seine Übersetzung: „J(esous), Ch(risto), T(heou), Y(ios), S(oter)“ – das heißt „Jesus Christus, Gottes Sohn und Heiland“.
  • Ähre und Traube
    Symbol für Brot und Wein und Bild für das Abendmahl. Durch die Annahme der Vergebung erwartet der Gläubige nach seinem Tod die ewiges Leben.
  • Schiff
    Das Schiff symbolisiert den Lebensweg des Menschen und seine „Überfahrt“ in die Ewigkeit. Der Mensch verlässt den sicheren Hafen, durchquert das stürmische Meer und ist dabei immer geborgen im Glauben.
  • Taube mit Ölzweig
    Hat die Taube einen Zweig im Schnabel ist es ein Symbol des Friedens.
  • Anker
    Bild für Hoffnung und der Zuversicht.
  • Baum
    Erinnert an den Lebensbaum, symbolisiert Friedens, Segens, der Auferstehung und der Unsterblichkeit.
  • Efeu
    Efeu steht für Freundschaft und Treue, weil die Pflanze sich an Dinge schmiegt und sich um sie rankt.
  • Fackel, Flammenschale, Kerzen, siebenarmiger Leuchter
    Symbole für Licht. Alle spenden Hoffnung in der Dunkelheit und weisen den Weg.
  • Lorbeerkranz
    Lorbeer symbolisiert Jugend, Unvergänglichkeit und ewiges Leben, da er immergrün ist. Außerdem steht er für Sieg, Ehre, Ruhm und Frieden.
  • Lilie
    Die Lilie symbolisiert Unschuld und Reinheit und ist ein Zeichen der Auserwählten und der Gnade Gottes.

Weiterführende Artikel

[Bildnachweis: herbstlust.de]

Empfehlungen der Redaktion

Weiter zur Startseite