Kraft geben in schweren Zeiten: 12 Tipps und Sprüche

Innere Kraft brauchen wir gerade in Krisen. Ermutigende Sprüche können uns in schweren Zeiten Kraft geben. Ebenso Freunde und Familie. Was aber raubt uns am meisten Energie? Studien zeigen: Es sind weniger die großen Schicksalsschläge, sondern vielmehr die kleinen Alltagssorgen, die uns kraftlos machen. Hier finden Sie wertvolle Tipps, wie Sie neue Kraft schöpfen und schwere Zeiten leichter bewältigen können. Dazu: Kraftvolle Sprüche und ermutigende Zitate, die motivieren…

Kraft geben in schweren Zeiten: 12 Tipps und Sprüche

Anzeige

Was gibt Kraft und Energie?

Vermutlich kennt jeder von uns dieses Gefühl zumindest temporär: Schon die kleinsten Aufgaben scheinen für uns zu unüberwindbaren Hürden zu werden. Am liebsten würden wir im Bett liegen bleiben, fühlen uns leer und ausgelaugt.

Fast schon neidisch könnte man dann auf andere blicken, die nur so strotzen vor Kraft. Ihr Lebensmut und ihre Lebensfreude scheinen unbegrenzt zu sein.

Wie kann man immer wieder diese Energie finden? Dazu gibt es mehrere Wege: Kraftvolle Menschen…

  • …konzentrieren sich auf sich selbst und das, was sie auszeichnet.
  • …spüren in sich hinein anstatt nach sich nach den Anforderungen anderer zu richten.
  • …sind sich bewusst, was sie für ihr Wohlbefinden brauchen.
  • …machen sich klar, dass Sie nicht perfekt sein müssen.
  • …bewältigen Aufgaben geduldig Schritt für Schritt.
  • …lenken ihre Aufmerksamkeit auf die positiven Dinge im Leben.

Was kann uns Kraft geben in schweren Zeiten?

Das klingt alles ziemlich einfach. Wer jedoch in einer tiefen Krise steckt, für den ist das nur schwer umsetzbar. Wichtig ist deshalb, dass wir uns zugestehen: Jeder Mensch hat das Recht, sich kraftlos zu fühlen.

Das gilt vor allem bei einer Depression oder einer anderen schweren Krise wie der Trauer. Wir dürfen uns Hilfe holen. Von guten Freunden, einem Seelsorger oder einem Therapeuten, wenn es sich um eine Depression handelt. Wir müssen nicht immer funktionieren. Das führt nur zu zusätzlichem Druck und raubt uns weitere Kraft.

Meist sind es die Alltagssorgen, die uns Kraft klauen. Dann sollten wir uns darauf konzentrieren, was uns Freude bereitet. Zum Beispiel:

Außerdem müssen wir uns klar machen: Der Schlüssel zu mehr Kraft liegt in uns und in unserem Denken. Selbst in der Krise gibt es mit Sicherheit etwas, das uns Stärke geben kann. Etwas, das positiv läuft. Dieser veränderte Fokus ist die Voraussetzung, um den Weg zurück zu mehr innerer Kraft zu finden.

Anzeige

Aufbauende und Kraft gebende Sprüche

Zitate und Sprüche, die Kraft geben, können uns helfen. In schweren Zeiten bringen sie uns Kraft für den Tag. Die besten haben wir für Sie zusammengefasst:

  • „Alle Kraft, die wir fortgeben, kommt erfahren und verwandelt wieder über uns.“ (Rainer Maria Rilke)
  • „Stärke wächst nicht aus körperlicher Kraft – vielmehr aus unbeugsamen Willen.“ (Mahatma Gandhi)
  • „Denn mit der Größe der Aufgabe wächst die Kraft des Geistes.“ (Tacitus)
  • „Gebeugt erst zeigt der Bogen seine Kraft.“ (Franz Grillparzer)
  • „Glücklich ist, wer vergisst, was doch nicht zu ändern ist“ (aus der Operette „Die Fledermaus“)
  • „Kraft und Schönheit sind Vorzüge der Jugend, Blüte des Alters aber ist Besonnenheit.“ (Demokrit)
  • „Das sind die Starken der Welt: Die unter Tränen lachen, eigene Sorgen verbergen, und andere glücklich machen.“ (Unbekannt)
  • „Gott nimmt nicht die Lasten, sondern stärkt die Schultern“ (Franz Grillparzer)
  • „Die Fähigkeit, glücklich zu leben, kommt aus einer Kraft, die der Seele innewohnt.“ (Marc Aurel)
  • „In einem Jahr wirst Du Dir wünschen, Du hättest heute angefangen.“ (Karen Lamb)
  • „Talent ist der Glaube an sich selbst, an die eigene Kraft.“ (Maxim Gorki)
  • „Was für den Vogel die Kraft der Schwingen, das ist für den Menschen die Freundschaft; sie erhebt ihn über den Staub der Erde.“ (Zenta Maurina)
  • „Wenn du es dir vorstellen kannst, kannst du es auch tun.“ (Walt Disney)
  • „Ein Lob bewirkt mehr als Kritik. Es stärkt die positiven Kräfte.“ (Else Pannek)
  • „Glück hängt nicht von den äußeren Verhältnissen ab, sondern von der inneren Einstellung. Nicht was du hast oder wer du bist oder wo du bist oder was du tust, macht dich glücklich oder unglücklich. Entscheidend ist, wie du darüber denkst.“ (Dale Carnegie)
  • „Wenn du heute aufgibst, wirst du nie wissen, ob du es morgen geschafft hättest.“ (Unbekannt)
  • „Stärke heißt, sich selbst zu kennen.“ (Dakkon)
  • „Jedes Leben muss seine Kräfte ausprobieren. Wenn nicht die kämpferischen, dann die seelischen.“ (Effi Briest)
  • „Das Glück deines Lebens hängt von der Beschaffenheit deiner Gedanken ab.“ (Marc Aurel)
  • „Nichts macht einen so stark wie ein Ruf nach Hilfe.“ (Papst Paul VI.)
  • „Optimismus ist in seinem Wesen keine Ansicht über die gegenwärtige Situation, sondern er ist eine Lebenskraft, eine Kraft der Hoffnung, wo andere resignieren, eine Kraft, den Kopf hochzuhalten, wenn alles fehlzuschlagen scheint, eine Kraft, Rückschläge zu ertragen, eine Kraft, die die Zukunft niemals dem Gegner lässt, sondern sie für sich in Anspruch nimmt.“ (Dietrich Bonhoeffer)
  • „Glück entsteht oft durch Aufmerksamkeit in kleinen Dingen, Unglück oft durch Vernachlässigung kleiner Dinge.“ (Wilhelm Busch)
  • „Zwei Dinge verleihen der Seele am meisten Kraft: Vertrauen auf die Wahrheit und Vertrauen auf sich selbst.“ (Seneca)
  • „Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.“ (Johann Wolfgang von Goethe)
  • „Niemand weiß, was er kann, bis er es probiert hat.“ (Publilius Syrus)
  • „Drei Dinge helfen, die Mühen des Lebens zu tragen: Die Hoffnung, der Schlaf und das Lachen.“ (Immanuel Kant)
  • „Jeder Tag ist eine neue Chance, das zu tun, was du möchtest.“ (Friedrich von Schiller)
  • „Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt.“ (Mahatma Gandhi)
  • „Suche nicht nach Fehlern, suche nach Lösungen.“ (Henry Ford)
  • „365 neue Seiten. 12 neue Kapitel. Und alles leer. Es liegt an dir, was du daraus machst.“ (Unbekannt)
Anzeige

Diese 12 Tipps geben uns langfristig Kraft

Neben den kurzfristigen Ideen und den Sprüchen, ist ein regelmäßiges Krafttraining wichtig. Denn wie die Muskelkraft lässt sich die innere Kraft ebenfalls trainieren. Das kostet zugegebenermaßen hin und wieder einige Überwindung. Es wird sich aber langfristig lohnen.

Machen wir es konkret: Negative Gedanken rufen negative Gefühle hervor. Uns fehlt die Energie für den Tag. Stattdessen ist es besser, mit diesen 12 Tipps Stück für Stück mehr Kraft zu finden:

  1. Einstellung

    Akzeptieren Sie, dass Veränderungen zum Leben gehören. Betrachten Sie Krisen nicht als unüberwindbare Probleme. Glauben Sie an Ihre Ziele und Ihr Können und denken Sie positiv über sich selbst. Allein diese Gedanken können Ihnen schon Kraft geben. Machen Sie sich dabei bewusst, was Sie bereits alles in Ihrem Leben geschafft haben.

  2. Ziele

    Setzen Sie sich positive Ziele und verfolgen Sie diese hartnäckig. Verlassen Sie die Opferrolle: Sie sind nicht Spielball Ihres Lebens, sondern der Steuermann Ihres Lebens. Legen Sie Wert auf das, was Ihnen gut tut und setzen Sie Ihre Bedürfnisse auf Platz eins.

  3. Akzeptanz

    Akzeptieren Sie Niederlagen aber richten Sie Ihren Blick nicht zu sehr in die Vergangenheit. Blicken Sie stattdessen auf (kreative) Lösungsmöglichkeiten. Setzen Sie sich dabei jedoch nicht unter Zeitdruck.

  4. Input

    Suchen Sie sich außerhalb von den täglichen Routinen und Ritualen neue Herausforderungen. Ein neues Hobby zum Beispiel. Und finden Sie für sich neue Rituale, die Ihnen gut tun.

  5. Gedankenpausen

    Gönnen Sie sich Ruhepausen zur inneren Einkehr. Reflektieren Sie dabei Ihre Erfahrungen. Sowohl aus Fehlern als auch aus Situationen, die Sie gemeistert haben. Ziehen Sie daraus gerne langfristige Schlüsse.

  6. Bewegung

    Aktive Menschen haben mehr Kraft. Regelmäßiger Sport an der frischen Luft wie Nordic Walking oder Wandern hilft dabei.

  7. Motivation

    Betrachten Sie jeden Tag mit Lebensfreude: Welche Chancen bieten sich Ihnen heute? Belohnen Sie sich mit etwas Besonderem, wenn Ihnen etwas gut gelungen ist.

  8. Meditation

    Meditation oder autogenes Training fördert langfristig ihre psychische Widerstandskraft und die Gelassenheit. Es erfordert zwar ein bisschen Übung, aber dann werden Sie merken, wie Sie seelisch stärker werden.

  9. Beziehungen

    Bauen Sie soziale Beziehungen auf. Am besten zu Menschen, die über Empathie verfügen und nicht ausschließlich an sich denken. Achten Sie dabei auf Ihre Empfindungen: Wer tut Ihnen gut?

  10. Schreiben

    Schreiben Sie auf, was Sie bewegt. Das muss kein toller Roman werden – ein einfaches Tagebuch reicht aus. Wichtig ist, dass Sie sich Ihre Gefühle – positive wie negative – von der Seele schreiben.

  11. Trostquellen

    Trotz dem Fokus auf dem Positiven kann es sein, dass Sie manchmal einfach nur Trost brauchen. Suchen Sie sich jemanden oder etwas, dass Ihnen dieses Gefühl vermittelt. Das kann ein Kurzurlaub sein, oder einfach nur das Stöbern in alten Erinnerungen und Fotos.

  12. Natur

    Der Aufenthalt oder das Spazieren in der Natur tut uns Menschen gut. Genießen Sie die schönen Bäume, den Himmel, die Vögel und die Ruhe. Suchen Sie sich Ihren ungestörten Lieblingsplatz und lauschen, riechen, betrachten Sie einfach nur. Völlig ohne Leistungs- und Zeitdruck.

Wichtig ist, dass Sie das entdecken, was Ihnen gut tut, und diese Kraftquelle immer wieder suchen. Sie gehen auf diese Weise einen Weg, der Sie Schritt für Schritt zu mehr Stärke zurückführt.

Anzeige

Wie kann ich jemandem Kraft geben?

Sie können mit dieser Grundhaltung sogar Menschen in Ihrem Umfeld Kraft geben. Wichtig ist: Unterstützen Sie diese darin, Ihre eigenen Bedürfnisse zu suchen und in den Vordergrund zu stellen.

Einige Ideen dazu:

  • Nehmen Sie sich Zeit und hören Sie zu. Kommunizieren Sie dies deutlich.
  • Fragen Sie nach den Gefühlen, Wünschen und den Bedürfnissen.
  • Spiegeln Sie, was bei Ihnen ankommt.
  • Halten Sie sich mit gutgemeinten Ratschlägen zurück.
  • Machen Sie sich bewusst, dass es hier nicht um Ihre Sichtweise geht.
  • Suchen Sie den Körperkontakt. Das Halten der Hand oder eine Umarmung können mehr Kraft geben als Sie denken.
  • Halten Sie auch Schweigen aus. Seien Sie einfach nur da.

Was andere Leser noch gelesen haben

[Bildnachweis: Kiefer Pix by Shutterstock.com]

Bewertung: 5/5 - 6358 Bewertungen.

Hier weiterlesen

Weiter zur Startseite