Geschenke zur Geburt: Ideen und Vorschläge

Wenn die ersten Enkel geboren werden, ist das für viele ein freudiges Ereignis. Doch nicht wenige frischgebackene Großeltern stehen dabei vor der Frage, welche Geschenke zur Geburt üblich sind.

Keinesfalls sollte es dabei ein 08/15-Geschenk sein – immerhin ist es wichtig, den persönlichen Bezug entsprechend wertzuschätzen. Doch welche Geschenke zur Geburt sind dafür passend?

Wir haben uns einmal Ihren Kopf zerbrochen und einige hübsche Vorschläge und Anregungen für Sie zusammengestellt…

Geschenke zur Geburt: Ideen und Vorschläge

Die Geburt: Ein freudiges Ereignis

Oft sind es die eigenen Enkelkinder, zuweilen aber auch der Nachwuchs von guten Freunden – wenn die Nachricht von der Geburt eines neuen Erdenbürgers ins Haus flattert, ist das für viele Menschen ein Tag der Freude.

Um diese zu zeigen, möchten die meisten etwas Persönliches schenken – nichts „von der Stange“. Praktisch sollte es aber auch sein. Und nachhaltig. Außerdem sollte es die Erinnerung an den schönen Tag lange präsent halten. Die gute Geste muss zudem unbedingt deutlich werden – die Beschenkten sollen doch bitte den Eindruck gewinnen, dass Sie sich Gedanken gemacht haben… Ein bisschen viel Druck auf einmal, nicht wahr?

Zunächst einmal ist es wichtig, dass Sie sich von genau diesem Druck und solchen Gedanken befreien und mit Gelassenheit auf die Suche gehen. Ein perfektes Geschenk zur Geburt gibt es ohnehin nicht. Also warum nicht mit den Eltern reden, was sie gerade benötigen? Viele können etwas Geld ganz gut gebrauchen. Oder etwas Praktisches, auch wenn es nicht besonders kreativ ist. Andere freuen sich hingegen genau über solch ein kreatives Geschenk zur Geburt, das sie noch lange ansehen und sich daran erfreuen können.

Wenn Sie selbst ein passendes Geschenk aussuchen möchten, dann bedenken Sie, wer die Hauptpersonen sind: Zunächst das neugeborene Kind und dann die frischgebackenen Eltern. Weiter gibt es keine Vorgaben. Weder in Form noch in Wert sind Geschenke zur Geburt klar definiert. Sie haben also alle Freiheiten bei der Auswahl und müssen sich keinen Druck auferlegen. Überlegen Sie sich, womit Sie den Eltern oder dem Neugeborenen eine kleine Freunde machen können – und was Sie mit Ihrem Geschenk ausdrücken möchten.

Ideen für Geschenke zur Geburt

Da Sie vermutlich kaum jede Woche passende Geschenke zur Geburt auswählen, kann es selbstverständlich sein, dass Ihnen partout nichts einfallen mag, das Sie als adäquat erachten. Aus diesem Grund haben wir einige Ideen zusammengestellt, die Ihnen diesbezüglich als kleine oder größere Inspirationen dienen sollen.

Dabei haben wir zur besseren Übersichtlichkeit die Geschenkideen in verschiedene Kategorien eingeteilt – je nachdem, worauf Sie Ihren Fokus legen möchten. Wir wünschen Ihnen daher viel Vergnügen beim Stöbern.

Geschenke zur Geburt: Finanzielle Zuwendung

Geldgeschenke sind immer sinnvoll. Aber einfach nur einen Umschlag überreichen? Ist das nicht zu unpersönlich? Nun, falls dies Ihr Gedankengang ist: Es gibt auch andere Möglichkeiten, ein Geldgeschenk etwas schöner zu gestalten.

  • Sparschuh
    Eine Spardose, die Sie mit etwas Geld versehen können, gibt es in vielerlei Ausführungen: in Form eines Tieres, einer Motivdose oder eben auch – noch nicht so weit verbreitet – als Schuh.
  • Geldscheinbox
    Sie können eine Geldscheinbox auch selbst basteln und bemalen. Oder sie bekleben diese mit Fotos der Geburt. Dafür gibt es im Übrigen auch schon Rohlinge zu kaufen, die Sie entsprechend individuell gestalten können.
  • Geld-Origami
    Auf Youtube gibt es reichlich Anleitungen, wie Sie Geldscheine clever falten können, um etwa eine Wiege, ein Hemdchen oder ähnliches darstellen zu können. So können Sie zum Beispiel auf einfache Art und Weise eine Kinderzimmereinrichtung symbolisch darstellen, um deutlich zu machen, für welchen Zweck die finanzielle Unterstützung gedacht ist.
  • Sparkonto
    Kombiniert mit einer schönen Karte kann ein Sparkonto eine schöne Möglichkeit sein, dem Neugeborenen eine sicherere Zukunft zu ermöglichen. Auf dieses können Sie dann zu jedem Fest (Geburtstag, Weihnachten) weitere Beträge einzahlen. Banken bieten dafür oftmals optisch schön gestaltete Vorlagen an.

Geschenke zur Geburt: Kreative Ideen

Wer kreativ veranlagt ist, kann sich selbst bei der Gestaltung des geeigneten Geschenks verwirklichen – sozusagen als Hobby. Einige Ideen, was Sie dabei gestalten können:

  • Kalender
    Ein Kalender mit Fotos und schönen Sprüchen ist in der heutigen Zeit schnell und praktisch per Internet erstellt. Die Alternative kann beispielsweise ein schön gestalteter Bilderrahmen mit einem Foto oder einer Collage sein. Beides können die Beschenkten aufhängen und sich noch lange daran erfreuen.
  • Fotoalbum
    Ein Fotobuch oder -album mit Bildern von der Geburt und/oder gemeinsamen Erinnerungen und Erlebnissen ist eine schöne Idee, die ebenfalls sehr persönlich wirkt.
  • Selbstgenähtes
    Ein Kissen, ein Strampler, eine Decke, Füßlinge – all dies können Sie fertig kaufen oder aber auch selbst nähen oder zumindest selbst besticken, um das Geschenk weiter zu individualisieren.

Geschenke zur Geburt: Praktische Ideen

Wer lieber etwas Praktisches schenkt und nicht so kreativ ist, dem bietet sich eine breite Auswahl an Dingen, die Sie in den üblichen Geschäften kaufen können. Dabei sollten Sie von den Alltagsdingen, wie Kinderwagen, Bettchen oder ähnliches, welche die Eltern ohnehin schon angeschafft haben dürften, absehen und sich eher auf die „Nice-to-have“-Gegenstände konzentrieren. Zum Beispiel:

  • Kuscheldecke /-kissen
    Die erste Kuscheldecke oder das erste Kissen bleibt in manchen Fällen sogar tatsächlich ein Leben lang als Erinnerungsstück erhalten – selbst wenn sie industriell gefertigt wurden. Wählen Sie also eine gute Qualität und ein geschmackvolles Motiv.
  • Kuscheltier
    Auch Kuscheltiere begleiten das Kind über viele Jahre. So erhalten sie mit der Zeit eine Persönlichkeit und ein Eigenleben, das die Entwicklung des Kindes über viele Jahre prägen kann.
  • Kinderwagenkette
    Schnullerketten oder bunte Leinen mit denen am Kinderwagen Rassel und Spielzeug befestigt werden können, werden inklusive Zubehör vielerorts bereits für kleines Geld angeboten.
  • Fühlbuch
    Der Mensch beGREIFT zuerst und lernt durch Bilder. Daher sind Fühlbücher ein wichtiger Schritt in der Entwicklung von kleinen Kindern. Wenn es etwas größer sein darf: Warum nicht einen Spielteppich schenken?
  • Wippe
    Eine Wippe oder Wiege ist immer eine schöne Idee, um dem Neugeborenen das Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit zu geben. Bei vielen schreienden Kindern haben sie schon Wunder gewirkt…
  • Nachtlicht
    Damit das Kind nicht im Dunklen liegen muss, gibt es schöne und geschmackvolle Nachtlichter.
  • Kerze
    Eine große, schöne Kerze, die jedes Jahr zum Geburtstag angezündet wird, begleitet den neuen Erdenbürger vermutlich sein ganzes Leben lang.
  • Kleidung
    Strampler, Lätzchen, Hemdchen oder ähnliches gibt es in allen Farben, Formen und Mustern. Sogar mit der Möglichkeit, diese mit dem Namen des Kindes zu versehen.
  • Kinderbesteck
    Vielleicht noch nicht zum Sofort-benutzen, aber Kinder werden schneller älter, als man denkt und brauchen dann kein Fläschchen mehr, sondern werden gefüttert.
  • Tuch
    Ein schönes, stabiles Tuch eignet sich für viele Anlässe: Als Trage- oder als Wickeltuch zum Beispiel.

Geschenke zur Geburt: Den Eltern eine Freude bereiten

Wer eher den Eltern eine Freude bereiten möchte, dem bieten sich zahlreiche Möglichkeiten dazu. Beispielsweise diese hier:

  • Anhänger
    Schlüsselanhänger für den stolzen Papa und die stolze Mama stehen symbolisch für den schönsten Tag im Leben der Eltern.
  • Messlatte
    Eine Messlatte für das Kind zeigt den Eltern jeden Tag anschaulich die Entwicklung ihres Nachwuchses.
  • Tasse
    Wie der Schlüsselanhänger ist auch die Tasse ein Geschenk, das Sie individualisieren und so dem Vater und/oder der Mutter eine dauerhafte Erinnerung bescheren können.
  • Familiennamensschilder
    Türschilder auf denen nun auch der Name des Kindes vermerkt ist, kommen immer gut an – zeigen sie doch, dass es sich hier um eine Familie handelt, die in guten wie in schlechten Tagen zusammenhält.
  • Gutschein
    Ein persönlich gestalteter Gutschein kann die Eltern ebenfalls erfreuen. Beispielsweise für zwei oder drei Termine Babysitting oder ein romantisches Abendessen für die Eltern.

Was andere Leser noch gelesen haben

[Bildnachweis: Ulza by Shutterstock.com]
10. November 2020 Redaktion Icon Autor: Herbstlust Redaktion

Die Herbstlust-Redaktion besteht aus erfahrenen Autoren mit langjähriger Berufserfahrung. Trotz sorgfältiger Recherche erheben die Artikel keinen Anspruch auf Vollständigkeit und informieren lediglich allgemein. Der vorliegende Artikel kann eine fachliche oder ärztliche Beratung nicht ersetzen.

Weiter zur Startseite